Meistens geht es in den KeepCoolMama-Blogs um eher ernstere Themen. Themen die Mütter bewegen und beschäftigen. Dinge um die Mütter sich Sorgen machen und wo sie sich Hilfe und brauchbare Lösungen wünschen. Manchmal geht es auch darum, wo unsere Gefühle und Muster her kommen und wie wir sie weiter geben. So lässt sich einiges bewegen und zum Nachdenken anregen.
Das ist gut so und genauso ist es auch gedacht.

Genauso wichtig finde ich es aber auch, dass wir die schönen Momente mit unseren Kindern genießen. Es sind vielleicht manchmal kleine Monster und Zicken und Besen, aber oft auch einfach süße Monster, die uns ganz viel Spaß und Freude bringen.
Jetzt stehen die Sommerferien vor der Tür und einige lassen ein sehr stressiges Schuljahr hinter sich. Manche haben sehr viele Nerven gelassen und wussten nicht mehr ein noch aus. Doch vorerst ist es vorbei und der Urlaub steht vor der Tür.

Deshalb dachte ich mir, wir machen gemeinsam einen großen Hacken unter das alte Jahr und blicken fröhlich auf die Ferien und stimmen uns gleich mal dafür ein.
In unserer KeepCoolMama-Facebook-Gruppe unterstützen sich Mamas gegenseitig und sind bei Problemen füreinander da. Aber nicht nur das, sie teilen auch oft lustige Geschichten, die sie mit ihren Kindern erlebt haben. So ist mir die Idee gekommen, dass sich doch genau diese tollen Geschichten zur Einstimmung auf spaßige Ferien eignen.
Ich habe sie gesammelt und hier für dich zusammengestellt. Dabei habe ich mich wirklich prächtig amüsiert…lach

Ich wünsche dir genauso viel Spaß beim Lesen 
Emma: Na da fang ich mal an. Vor einigen Wochen hatten ich (44) und meine Tochter(15) uns fast täglich in der Wolle. Eigentlich oft nur wegen Kleinigkeiten. Doch irgendwann muss es wohl auch mal meiner Tochter zu viel gewesen sein und kam in einer ruhigen Minute zu mir. Ihr Worte „sag mal Mama kann es sein das du in den Wechseljahren bist? Du bist zur Zeit total unausgeglichen“?? Ich musste daraufhin so loslachen und sie schaute mich nur komisch an. Aber seitdem ist ruhe bei uns eingekehrt. Ich glaube ich werde in 20 Jahren noch darüber schmunzeln?

 

Ulrike: Bei uns gibt’s Gott sei Dank kaum Streit… Aber immer wieder lustige Sprüche.

Meine Tochter geht mit ihrem besten Freund regelmäßig joggen und erzählt von seiner guten Kondition „D. geht jeden Tag laufen, außer wenn er nicht geht“
Macht Sinn ?

Meine Pflege Tochter fragt gern mal nach bevor sie denkt… Kann aber Gott sei Dank selbst drüber lachen
Sie schlägt den Atlas auf und sieht da die Länder in verschiedenen Farben… Ihre Frage dazu „ist England wirklich lila?“

Wir reden über einen Schulfreund meiner Tochter… Er ist Tschetschenen auch das kommt zur Sprache… Sie fragt „gibt es Tschetschenen wirklich?“ Ich „ja sicher warum sollte man das sonst sagen?“ Sie „ich dachte die Leute sagen das zum Spaß“

Meine Tochter fährt nächstes Jahr mit ihrer Oma nach Rom… Mit dem Zug.. Ihre Frage dazu „gibt es in Rom Züge?“

Sie schreibt einen Test in Geschichte es geht um den Krieg… Die Antwort ist Panzer… Sie ist nervös und ihr fällt das Wort nicht ein… Also Zeichner sie einen Panzer ? in letzter Sekunde fällt ihr das Wort doch ein… Sie macht vor dem abgeben noch schnell nen Pfeil hin und schreibt dazu „Bagger“

 

Franziska: Das ist genau der Moment, wo wieder 500 Synapsen im Gehirn im Rahmen eines Umbauprozessses gekappt wurden.

Franziska: M., sonst der Klassenprimus, kommt mit einer 5 in Englisch nach Hause. Nachdem ich, fast erfolgreich, versucht habe, mein Schmunzeln zu unterdrücken und festgestellt habe, daß es sich um einen Vokabeltest handelt, hab ich ihn gefragt, wie man sowas denn schafft…
Seine Antwort ist geradezu legendär: Naja, ich lerne ja nie, Mutti (das ist mir übrigens bewusst). Ich mache das immer so, daß ich im Englischunterricht sitze und die anderen reden und fragen und ich kriege dann alles so mit und dann sind die Tests kein Problem mehr. Leider hat sich dieses Mal das Zeitfenster verschoben und der Test kam, bevor alle reden und fragen konnten. Genial, oder? Was hab ich gelacht.

 

Yvonne: D. (fast14) musste vor einiger Zeit Tabletten nehmen. Nu ist er, wie die Mama, nicht so der Frühstücker, und ich musste jeden Morgen meckern, dass er die Tabletten nicht auf nüchternen Magen nehmen darf und wenigstens ne Scheibe Toast essen soll.
Einige Wochen später erwischt er mich Sonntags morgen nach einer Feier am Samstag, wie ich mit Brummschädel in die Küche schleiche und mir eine Kopfschmerztablette genehmige…entrüstet steht er in der Tür und meint, aber im Brustton der Überzeugung, “ Mama…Tabletten darf man nicht auf rohen Magen nehmen!!“ Ich hab selten so gelacht… ?
Kathleen: Meine Tochter (damals 5) beim Angucken von Schwanmgerschaftsfotos: Mama hattest du mich runtergechluckt? 😀 Oder es ging ums Thema Einhörner wie man eins bekommt, sie (damals 8) furztrocken: wir könnten nem Pferd eine verpassen, dann haben wir ein Einhorn

 

Heike: Mein großes Kind (12) bekam neulich das erste mal ihre Regel. Da habe ich zu ihr gesagt sie möchte doch bitte mit mir reden wenn sie das erste Mal Sex haben möchte wegen Pille und so und das ich bitte den Jungen vorher kennenlernen will mit dem sie das erste Mal hat. Da sagt sie nicht trocken und gerade raus „Wieso ich würde doch Joscha schon lange kennen“. Angemerkt sei Joscha und meine große kennen sich quasi schon von Geburt an das ist der Sohn meiner besten Freundin. Erst viel mir gar nix dazu ein aber im Nachhinein mussten meine Freundin und ich herzlich über diese Aussage lachen.

 

Gabi: Lustige Anekdote…kurz zur Info. Wir fuhren einige Tage aufs Land und ich wollte die paar Tage meinem fast 18 Jährigen schmackhaft machen ;-). So kam es zu folgender Konversation….

Sohn: Ahhh vielleicht gibt es dort ein paar Schnecken 😉
Ich: Ja vielleicht gibt es ja welche. Musst halt schauen.
Tochter: ja Nacktschnecken

Ich musste so lachen, weil Töchterchen (fast 12) sich überhaupt nichts dabei gedacht hatte und Sohnemann mit Schnecken junge hübsche Mädchen in seinem Alter meinte 😀
Kathleen: ja hier ich 😀 Meine Tochter (damals 3) fällt beim Spielen (mal wieder) hin. Papa nimmt sie hoch und geht mit ihr Richtung Wohnungstür, um reinzugehen und das aua zu verpflastern. Kind weint, auf einmal hört sie kurz auf und sagt wehleidig „ich bin eine Verletzung“

 

Anne : Tochter, damals 3 Jahre alt hatte Magen-Darm-Grippe und meinte: Mama ich hab Durchfall im Hals 😉

 

Katrin: Ich war gestern mit Töchterchen Sushi essen. ..Auf der Theke stand eine Kiste mit Avocados. Laura sagte:“ Guck mal, Mama, was da drauf steht, Reif und lecker, wie DU!“ HMPF!

 

Katrin: Ach, und vor kurzem hatte sie Übernachtungsbesuch von ihrer Freundin. Ich habe gemalt und die beiden haben auf der Terrasse Raclette gemacht. Beim Zwischentrocknen hab ich mich immer mal dazu gesetzt. Hanna zu Laura: Deine Mama ist so cool und witzig, jetzt weiß ich, wo Du das her hast. Laura : Stimmt, aber gerade ist sie auch bissi bekifft von ihren Farben! ???

 

Nadia: Ich mit meiner Tochter beim Kinderarzt im Wartezimmer. Sie hatte Ausschlag. sie: „Mama ich habe doch die Krätze oder?“ Ich (peinlich berührt): „nein “ sie:“ hast du am Telefon aber gesagt!“ Hatte meiner Kollegin am Telefon gesagt, der Ausschlag sieht aus wie Krätze. Meine Tochter mit ihren Elefantenohren, hatte wieder mitgehört. ?

Nadia: Der Hund einer Freundin hat einen Bandscheibenvorfall. Meine Tochter: “ ich könnte das operieren! Hab das im Biounterricht gelernt.“ ???

Dee Mein Sohn damals 5 Jahre:
Weisst du Mama, ich meine die, die Ohrenblind sind….
(Er meinte Taub)

Oder

mitten in der Nacht rief er mich, er möchte gerne in den Pistal, er habe so schmerzen in Fuss… Auf meine Frage: wohin willst du??? Dort wo alle mit weissen Mäntel umher laufen….
(Er wollte in den Spital)

Oder

Morgens früh ein riesen schrei im Badezimmer, ich hin gerannt voller Panik…
Mein Sohn stand vor dem Wc und sagte zu mir, Mama men Pippimann ist kaputt, er zeigt immer nach oben. Ich kann gar nicht richtig pipi machen.

 

Bianca: Meine Tochter (damals 6) nach unserem Umzug. Es stand noch ein Karton mit kam in ihrem Zimmer…
Mamaaa Mamaaa…ich hab da noch was drin gefunden !!!
Und was ???
Eine Fruchtblase !!!
Sie hielt mir dann aus einem Teddy die Gummiwärmflasche entgegen ?

 

Bianca: Oder… wenn sie früher erkältet war hat sie viel Tee getrunken…
Dafür hatten wir ne große Plastikkanne mit Deckel (waren so Rillen im Deckel, damit Eiswürfel/Obst/Beutel nicht raus fallen)

Da fragt sie mich total ernst:
Kommt der Tee da jetzt in Streifen raus ??? ?

 

Marii: Kind gerade 10jahre. Ist gerade total im Gefühlschaos. Und findet alles gerade voll ungerecht. Jeder will sie ärgern. Dann versteckt sie sich weinend im WC Als ich sie fragte was los sei sagt sie. Da sind so komische Gefühle in mir und ich weiß nicht wieso? Da müsste ich erst mal schmunzeln.

Marii: O. Oma bei dir im MITTELALTER gab es noch keine Handys? Oder?

 

Nadia: Meine Tochter: „Alta, was habt ihr denn ohne WLAN gemacht? Ohne Whatsapp? Ohne Google??“

 

Daniela: Meine Tochter (damals 3) lag mit ihrem Papa kuschelnd aufm Boden, da sagt sie : wo du mal geschlafen hast, hab ich dich angerochen und du hast gestinkt ? ich hab mich weggeschmissen

 

Dana: Als meine Tochter das erste Mal ihre Tage bekam kam sie aus der Toilette heraus und sagte ganz trocken: entweder habe ich Blut im Stuhl oder ich bin gerade zur Frau geworden

 

Julia: Mein Pubi hat, als ich vorm Spiegel stand und gesagt habe, dass ich nen dicken Hintern habe, geantwortet:„ist doch klar sooft wie du ihn dir für uns aufreißt“

 

Sylvia: Fienchen (heute 9) als vierjährige. Ich hab grad ne Gesichtsmaske drauf. Sie guckt mich Stirnrunzelnd an und sagt dann: „Du musst dir noch Gurkenscheiben auf die Augen tun. Das ist sonst nicht richtig!

 

Madlen: Mein Sohn, 16 Jahre, war in Italien auf Klassenreise. Gut das es Whatsapp gibt, denn so blieb er mit uns in Kontakt. Ich wunderte mich nicht schlecht, als er mir schrieb, er wäre jetzt süchtig nach Haarewaschen. Zuhause ist es immer so, dass man ihn dazu drängen muss. Tja, er war so scharf aufs Haarewaschen, weil es ein total tolles Waschbecken dafür im Bad des Hostels gab. Natürlich ließ ich es mir nicht nehmen, mir ein Bild dieses „Wunderwaschbeckens“ schicken zu lassen. -Warten- Das Bild kam fast postwendend. Ich konnte fast nicht mehr vor Lachen, denn er schickte mir ein Bild eines Bidets
Franziska: Meiner betrat zehnjährig unser Hotelzimmer in Spanien und freute sich über das Fuss Waschbecken:-)
Inzwischen haben wir selbst ein Bidet. Aber ich musste damals so lachen.

 

Madlen: Wir suchen auf dem Parkplatz des Supermarktes einen Parkplatz. Unser Sohn (6 Jahre), sieht einen und ruft durchs Auto: „Papa, da hinten ist einer, aber der ist nur für schwer Bescheuerte!“ Papa: „Nein, Sohnemann. Manchmal parken da wirklich schwer Bescheuerte, aber eigentlich ist der Platz für (Geh)-Behinderte:“

Madlen: Elterngespräch in der Schule
Lehrer: „M. hast du noch irgendwelche Fragen?“
Kind: Öhm.. Nö!“
Bereit endlich den Raum des Geschehens zu verlassen.
Lehrer: „Hätte ja sein können, dass du nach zusätzlichen Schulmaterialien fragst, um deine Noten zu verbessern!“
Blickt leicht hoffnungsvoll
Kind: „So weit kommt’s noch!“

Mutter will sich am liebsten verkriechen. Trost? Nicht wirklich, .. aber ehrlich isser ja…

 

Susa: Abends im Restaurant. Mein Mann fragt den 12 jährigen Sohnemann, ob sein Essen „scharf“ ist? Junior:“ nö, Pute!“

 

Nadia: Meine Tochter vorm Restaurant: „Mama, tu mir den Gefallen und benimm dich!“ Ich: „mache ich, Opa sorgt schon dafür, dass wir uns blamieren!“ ??? war auch so!

 

Franziska: Der damals 12 jährige M. bat mich darum, Tabasco zu kaufen. Da er gern kocht, dachte ich mir nichts dabei. Rückblickend hätte ich wohl bei zwei 500-Gramm-Bechern Joghurt stutzig werden müssen.
So weit so gut…
Irgendwann hörte ich ständig die Dusche laufen und dann…
Mein Kind hüpfte puterrot im Wohnzimmer wie Rumpelstilzchen herum und versuchte mir etwas mitzuteilen. Da ich aus dem Lachen nicht mehr herauskam bei dem Anblick, dauerte es eine Weile, bis ich ihn verstanden habe. Er hat die Tabascochallenge erfunden. Ziel: Experimentell zu erkunden, wie lange man es mit Tabasco auf dem gesamten Körper aushält. .. Ich hab ihn wieder in die Wanne gesetzt und ihn mit Joghurt eingeschmiert. Im Zuge dessen fand ich dann, und mir tat ohnehin schon alles weh vor Lachen, auch noch ne Menge tabascoverschmierter Frischhaltefolie und habe dabei mal wieder festgestellt, daß Genetik definitiv nicht zu unterschätzen ist… Er war so gründlich, das ganze auch noch zu umwickeln, damit es auch ganz sicher richtig gut wirkt. Nachdem der Joghurt ne Viertelstunde drauf war, sah er auch fast wieder normal aus.

Ist es nicht einfach nur herrlich 

Wenn es mal wieder nicht so läuft, erinnere dich an diese Geschichten. Sicher gibt es auch bei euch einige davon.

😀

KeepCool 
 Daniela

„Teenager in Topform“

-Der Erste-Hilfe-Kurs für Mütter

(Klicke auf das Bild und erfahre mehr!)